Viel Geschreibsel

DEMOKRATIE IST WICHTIG

Viel Geschreibsel
Leichte Tomatensoße a la Geschreibsel

Heut mal ein kleines "Koch"rezept von mir. Eine leichte (sowohl von der Herstellung als auch von der Kalorienzahl her) Tomatensoße für alle Sorten Nudeln.

Man nehme:

Nudeln - nach Vorschrift zubereiten

1 Packung passierte Tomaten
1 Dose Erbsen (kann weg gelassen werden)
reichlich Knoblauch
etwas Milch, Sahne oder Wasser
Gewürze insb. schwarzen Pfeffer, Salz und Oregano

Topf auf den Herd. Passierte Tomaten öffnen und in den Topf gießen. Erbsen öffnen, Wasser abgießen und dazu gießen. Nach Geschmack mit Wasser, Milch oder Sahne versetzen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (kann man auch lassen). Ordentlich mit schwarzem Pfeffer und Salz würzen und (ich nehme immer getrockneten) Oregano zufügen. So'n Teelöffel oder so (ich schütt mir den immer in die Handfläche und zerreibe ihn beim einstreuen, ist aromatischer). Geht aber bestimmt auch gut mit frischem (den hab ich nur nie da).
Reichlich Knoblauch schälen (3-5 Zehen je nach Größe, Knobi muß immer ordentlich rein, sorgt auch für was Schärfe) und durch die Knobipresse jagen. Alles umrühren und erwärmen (am Besten mal kurz aufkochen) und ab über die Nudeln damit. Sehr legger auch auf Tortellini.

Variationen:

  • Milch, Sahne oder Wasser zufügen, rohen Fisch in der Tomatenpampe aufkochen, gekochten Reis (noch schneller mit sogen. "Reisflocken" ) zufügen und man hat eine leckere Tomatensuppe (mit Fisch).
  • Thunfisch zufügen, dann ist die Soße gehaltvoller. Gleiches gilt für Sahne (ich koche nie mit Sahne).
  • Mozarella kann man auch gut drin auflösen - genauso wie so ziemlich jeden anderen Käse.
  • Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Kochschinken sollte auch schmecken, ist aber nicht so mein Ding.
  • Wer's noch fruchtiger mag schüttet die passierrten Tomaten mit Pizza-Tomaten oder frischen, gehäuteten Tomaten zusammen.
  • Nudeln in eine Auflaufform, Käse und Soße drüber und im Ofen überbacken. Mache ich regelmäßig mit den Resten, da ich meist mehrere Portionen zubereite.

Reste können problemlos einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt oder eingefroren werden. Einfach, schnell und kalorienarm und variationsreich. So macht "kochen" Spaß.

8.11.08 22:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de